Pädagogische Frühförderung

Pädagogische Frühförderung

Eltern behinderter Kinder können bei den Frühförderstellen der Lebenshilfe, von Känguru und den Frühförderstellen für Sinnesgeschädigte Beratung und Förderung beantragen.
Die Antragsvordrucke sind direkt bei den Frühförderstellen erhältlich.
Die Hilfe erfolgt einkommensunabhängig.


Das Amt für Soziale Arbeit entscheidet über die Inanspruchnahme von Eingliederungshilfe auf der Grundlage von Paragraf 53 Sozialgesetzbuch (SGB XII) in Verbindung mit den Paragrafen 55, 56 Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX).

Sie können mit den einzelnen Frühförderstellen unter folgenden Links Kontakt aufnehmen: